Vermögensaufbau

Wir setzen im Vermögensaufbau auf Investmentfonds der besten und renommiertesten Vermögensverwalter und Kapitalgesellschaften. Dabei integrieren wir, in enger Abstimmung mit Steuerberatern, steuerliche- und sozialversicherungsrechtliche Aspekte und erarbeiten rendite- und sicherheitsorientierte Konzepte.

Die Portfolios aus Fonds der namhaftesten Vermögensverwalter werden unter Einbeziehung modernster Analyse- und Beratungssoftware erarbeitet.

Wir setzen auf Transparenz und Unabhängigkeit in der Auswahl von Produkten

Im Rahmen unserer privaten Vermögensbildung, setzen wir auf Fondsgebundene Produktlösungen von top-gerateten sowie namhaften Versicherungsunternehmen wie Allianz, Canada Life und Stuttgarter. Dabei bestimmen wir innerhalb der „Versicherungsmäntel“ die Auswahl der Investmentfonds und erstellen für unsere Mandanten, auch vor dem Hintergrund von Steuervorteilen, passende Portfolio-Strukturen. Die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit an aktuelle Marktsituationen stellen einen bedeutenden Baustein unserer Ausrichtung dar. Aus diesem Grund tangiert unsere Kunden die aktuelle Niedrigzinsproblematik von konventionellen Lebens- und Rentenversicherungen nicht.

Unsere Mandanten setzen im ratierlichen Vermögensaufbau auf unsere empfohlene Fonds-Portfolios, welche auch in der Kapitalanlage von Groß-Volumen Verwendung finden.

Private Vermögensbildung:

Historische Ist-Daten im Vergleich

(Ergebnisse der Kapitalanlage ohne Berücksichtigung von Kosten und Steuern):

Deutsche Lebensversicherung und Vermögensverwaltender Fonds im Zeitraum 6/1996-01/2016

Ergebnis:
Der Fonds erreicht eine Rendite von 7,85% p.a. im Vergleich zu 4,74% p.a. in der Lebensversicherung! Das bedeutet ein Renditevorteil von über 60%.

Betriebliche Vermögensbildung:

Konzept und Beratung an erster Stelle: Der Anteil von sozialversicherungspflichtigen Angestellten, die die staatliche Förderung der betrieblichen Altersvorsorge nicht in Anspruch nehmen, ist aus unserer Sicht unverständlicher Weise hoch.

Die vom Gesetzgeber geschaffenen Förderungsmöglichkeiten werden nicht genutzt, was aus unserer Sicht suboptimal ist. An diesem Punkt setzt unsere Beratung an:

Angestellte sollten aus Effizienzaspekten die Vorteile der betrieblichen Altersvorsorge in den Vermögensaufbau integrieren. Wir nutzen die Vorteile der Gesetzgebung: Vermögen bilden durch  Steuer- und Sozialversicherungsersparnis! Mit unseren individuellen Konzepten, durch die gesetzliche Förderung sowie eine optionale finanzielle Unterstützung durch den Arbeitgeber erreichen wir Förderquoten auf den investierten Beitrag von bis zu 70%.

Dabei setzen wir im Bereich der Betrieblichen Altersvorsorge als unabhängiger Berater ausschließlich auf  marktführende Versicherungsgesellschaften mit bester Bonität und besten Ratingergebnissen.

Ergebnis nach Einführung einer betrieblichen Altersvorsorge am Musterbeispiel eines Angestellten

    Bei einem Netto-Aufwand von 48,07 € stehen 205,80 € aus dem Brutto-Einkommen für Ihre betriebliche Altersversorgung zur Verfügung. Ihre Förderqoute beträgt 76,64 % = 157,73 €.

    Fazit: Jeden Monat gehen 205,80 EUR in die betriebliche Vermögensbildung, obwohl das monatliche Netto sich nur um 48,07 EUR verringert.

    Steuer-Soz. Ersparnis101,93 €
    AG-Zuschuss29,21 €
    VWL- AN-Anteil25.59 €
    Netto-Aufwand48,07 €
    Gesamt205,80 €
    Förderqoute78,84 %